Herzlich Willkommen!

Aktuelles:

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
2 Wochen her

Heute gibts Teil 1 unserer Kaninchen-Reihe und wir beginnen gleich mit einem der frustrierendsten Gesundheitsthemen überhaupt:

Die Zähne – oder warum eine Augenentzündung manchmal von einem Gebärmuttertumor kommt und was das Gebiss damit zu tun hat.

*hier bitte unheilvolle Musik einfügen*

Der Zahnapparat beim Kaninchen ist unheimlich empfindlich. Er ist darauf ausgelegt, dass Kaninchen ständig fressen und zwar bitteschön auch das Richtige, da nur bei Blättrigem (Gras, Kräuter, ..) die richtige Mahlbewegung ausgeführt wird. Kaninchenzähne wachsen nämlich ständig weiter und es ist ihnen dabei herzlich egal, ob das eigentlich gerade nötig ist – werden sie nicht brav abgerieben, drücken sie sich eben nach oben oder unten in den Kiefer hinein. Blöderweise ist da nur ein paar mm Platz, bevor es Probleme gibt.

Nach unten ist irgendwann einfach Ende, sie brechen durch den Kiefer und dann ist da plötzlich eine Beule zu spüren, die manchmal hart wie Knochen ist. Solche Zähne können nicht mehr gerettet werden, man muss sie ziehen und die Beule entleeren.

Nach oben wird es komplizierter. Für den ersten Backenzahn und die Schneidezähne kommt erst mal der Tränen-Nasen-Kanal, über diesen läuft die Tränenflüssigkeit normalerweise ab. Drückt sich nun einer dieser Zähne nach oben, entsteht eine Engstelle, an der sich Sekret sammelt und entzündet – das Kaninchen hat eine „Augenentzündung“ oder „Schnupfen“.

Regel Nummer 1: Jedes Kaninchen mit einem entzündeten Auge oder einer eitrig laufenden Nase hat bis zum Beweis des Gegenteils ein Zahnproblem!

Die hinteren Backenzähne sitzen direkt unter dem Auge und können dort zum „retrobulbären Abszess (=Entzündung hinter dem Auge) führen. Im schlimmsten Fall wachsen sie sogar in die Augenhöhle hinein. Siehe Regel Nummer 1!

Die Gründe für ein solches Überwachstum sind vielfältig.

Falsches Futter steht ganz oben auf dieser Liste, wenn es blöd läuft, reicht schon die Pelletfütterung beim Züchter aus um den Grundstein für spätere Probleme zu legen.

Auf Platz 2 stehen jegliche Art von Schmerzen und Unwohlsein – da sind wir wieder bei der oben genannten Gebärmutter. Eine entzündete Gebärmutter oder Tumore dort tun permanent weh. Das Kaninchen fühlt sich unwohl und frisst schlechter. Die Zähne wachsen und drücken auf den Tränen-Nasen-Kanal. Und als Konsequenz muss ich dann den Besitzern erklären, warum ich bei einer ollen Augenentzündung gern mal ein Röntgenbild oder Sono vom Bauch machen würde 😉

Eine weitere häufige Ursache von Schmerzen, insbesondere bei Widderkaninchen, ist eine Entzündung der Ohren, die man oft nicht von außen und nur bedingt im Röntgen sehen kann. Außerdem sind Rückenschmerzen durch Spondylosen, also Knochenausziehungen der Wirbelkörper, immer wieder ein Problem und auch Blasengries oder Blasensteine sehen wir häufig.

Wie findet man denn nun heraus, ob ein Zahnproblem vorliegt?
Das ist gar nicht so einfach. Der Blick ins Maul (NIEMALS Maulspreizer am wachen Tier, wir arbeiten ausschließlich mit dem Otoskop!) gibt Hinweise: Sind die Schneidezähne symmetrisch? Farbe? Rillen? Und die Backenzähne? Stehen sie in einer Reihe? Alle gleich hoch? Ist irgendwo Eiter im Maul? Gibt es größere Haken (kleine in Kaurichtung sind normal!)? Sind Zähne gekippt? Entzündungen sichtbar? Blutet was?

Ist da was auffällig, ist das in den allermeisten Fällen nur die Spitze des Eisbergs. Ist da alles unauffällig, heißt das aber nicht zwingend, dass alles ok ist, schließlich steckt der größte Teil des Zahns im Kiefer.

Also: röntgen. Besser wäre noch ein CT und noch besser ein DVT – aber davon träumen wir hier in der Gegend nur..

Meist sind mindestens 4 Aufnahmen nötig um beurteilen zu können, ob und was da faul ist – plus eine Ganzkörperaufnahme. Beim netten, ruhigen Langohr geht eine Übersichtsaufnahme zum Screening manchmal wach, meist legen wir die Kaninchen aber dazu schlafen und schließen die Zahnsanierung direkt hinten an, wenn nötig. Für diese Standard-Aufnahmen gibt es Hilfslinien (Böhmer-Crossley-Linien), die verraten, ob z.B. die Kauebene stimmt oder Zähne zu weit nach oben gewachsen sind.

Am schlafenden Kaninchen werden dann die Zähne sondiert, man schaut also nach lockeren Zähnen, Zahnfleischtaschen oder kommt mir irgendwo schon der Eiter entgegen.

Danach kommt, wenn nötig, der richtig ätzende Teil: Das Ziehen der Zähne, die nicht gerettet werden können. Warum ätzend? Das OP-Feld ist winzig. Bricht eine Wurzel ab, hat man manchmal keine Chance mehr sie zu bergen oder nur mit größter Mühe. Die Dinger sitzen oft bom-ben-fest, egal wie morsch sie eigentlich sind. Hinterher gibts deutlich häufiger Infektionen als bei Hund und Katze, weshalb wir immer eine Antibiose geben. Und wenn es richtig blöd läuft und man nicht jede einzelne Zelle des zahnbildenden Gewebes erwischt hat, bildet sich das Mistding einige Zeit später wieder nach und macht noch mehr Ärger!

Ist das geschafft, gehts ans Einschleifen. Die Haken müssen raus, die Kauebene muss wieder hergestellt werden und der Druck von allen Zähnen, deren Wurzeln im Röntgen auffällig waren. Millimeterarbeit in dem winzigen Maul.

Und dann?
Unbedingt ALLES optimieren, was geht. Veränderte Gebärmutter raus, Schmerzmittel für die Spondylosen oder die Ohren, Haltung und Fütterung optimieren. Und beten, egal zu wem Sie da Connections haben. Denn meist heißt es leider: einmal Zahni, immer Zahni. Also regelmäßige Kontrollen, eventuell regelmäßig nachschleifen. Auch als Besitzer kann man den Kiefer abtasten, ob irgendwo „Knubbel“ sind, außerdem raten wir zum Wiegen alle paar Tage um eine schleichende Gewichtsabnahme nicht zu verpassen.

Übrigens: die meisten Zahnpatienten werden mir zum Impfen vorgestellt – „aber der frisst doch ganz normal!“ ist leider ein GANZ schlechter Marker für Gesundheit beim Kaninchen. Wie sagte mal ein Prof so schön: „Wenns nicht frisst, stirbts. Also frissts halt.“

An diesem Punkt möchte ich gern schamlos etwas Werbung für 2 tolle Projekte einstreuen.

1. Eine der meiner Meinung nach derzeit besten Internetseiten für Kaninchen: kaninchenwiese.de. Besonders die Fütterungsinfos dort kann ich voll und ganz unterschreiben.

2. Meine liebe Kollegin Diana Ruf bietet Tierhalterseminare zu verschiedenen Themen an, unter anderem auch zu Fütterung und Zahngesundheit unter elopage.com/s/dianaruf . Die Seminare sind fundiert und trotzdem sehr kurzweilig, ich selber kenne ihre Tierärzte-Seminare, die ich wirklich klasse fand. Es gibt in ihrem Shop auch Gutscheine – nur, falls Sie noch Weihnachtsgeschenke suchen 😉

Die Fotos oben stammen übrigens von genau so einem Kaninchen, das mir zum Impfen vorgestellt wurde. Es hat KEIN primäres Schneidezahnproblem, sondern ein massives Backenzahnproblem, das dann erst viel später für eine schiefe Abnutzung der Schneidezähne sorgte. In den verkippten Aufnahmen sieht man gut, wie schief und krumm die Wurzeln durch den Druck von oben sind und dass sie kurz vor dem Durchbrechen des Kiefers stehen. Der arme Kerl ist übrigens nicht mal 4 Jahre alt.

Grund war hier wohl die Fehlfütterung des Vorbesitzers. Dieses Kaninchen wird leider nie wieder ganz gesund werden, wir können die Erkrankung nur noch in Schach halten. Wie lange? Ungewiss..
mehr anzeigenweniger anzeigen

Comment on Facebook

Da in den Kommentaren gerade etwas Frust beim Thema kundige Tierärzt:innen aufkommt: Das ist verständlich, hat aber 2 Seiten. Auch für uns als Tierärzt:innen ist es frustrierend. Gute Fortbildungen, die wirklich tiefer gehen, sind sehr rar – gerade für praktische Fähigkeiten. Dazu kommt, dass kleine Heimtiere aufwändige Patienten sind, eigentlich sogar aufwändiger als Hund und Katze. Folglich muss ich als Tierärztin auch eine entsprechende Rechnung stellen und bei Kaninchen, die immer noch häufig für 25 Euro gekauft werden und dann im Kaninchenknast im Kinderzimmer ihr Dasein fristen, bis sie dann mit 6 Jahren „an Altersschwäche“ sterben, hat man manchmal schon Probleme die Impfung durchzukriegen. Tatsache ist: Kaninchenhaltung ist eigentlich aufwändig und teuer! Das ist aber noch nicht überall angekommen. Es wandelt sich langsam. Je mehr auch Besitzer:innen bereit sind, Geld in die Hand und Mühen auf sich zu nehmen, desto mehr Tierärzt:innen werden bereit sein sich fortzubilden – der Umbruch läuft schon. Aber es wird noch etwas dauern. Und bevor jemand anfängt mit „es geht immer nur ums Geld!!“ – jein! Aber Tierarztpraxen sind auch Wirtschaftsunternehmen. Ein Fortbildungswochenende kostet schnell mal 1000 Euro (und ein freies Wochenende, von denen wir ohnehin nicht viele haben..), die Untersuchungen an sich sind zeitaufwändig, man braucht spezielle Geräte, man muss üben, sich auf dem Laufenden halten, .. Da investiert man als Tierärzt:in also selbst einiges an Zeit und Geld. Und wenn man dann in 9 von 10 Fällen hört: „WAAAAAAAAAAAAAS?? Da kriege ich ja 10 neue für!!“, macht man vielleicht beim nächsten Mal vielleicht doch lieber eine Katzenfortbildung.

Und für die nicht-Facebooker: der passende Blog-Link: www.tierarztpraxis-geske.de/2021/11/21/kaninchen-zaehne/

Dazu braucht man als Halter einen Kaninchenerfahrenen Tierarzt oder einen Heimtierarzt, der sich an die Standards hält und sich fortbildet. Auch für Halter, die Vorsorge betreiben möchten ist es zum Teil sehr schwer einen Tierarzt zu finden, der adequate Diagnostik auch als Vorsorge betreibt.

Ein sehr wichtiges Thema, man kann gar nicht oft genug darauf hinweisen. Wenn wenigstens mal beim TÜV die Schneidezähne genauer angeschaut werden würden, könnte man vieles frühzeitig behandeln. Danke für den tollen Text und auch danke für die Empfehlung der Kaninchenwiese!

Sehr gute Veröffentlichung, vielen Dank! 💯

Herzlichen Dank für diesen tollen informativen Beitrag 🌻

Vielen Dank für diesen super Beitrag liebe Frau Geske. Ich bin sehr froh mit meinen Kaninchen bei Ihnen gelandet zu sein und finde es toll, dass sie sich in diesem Bereich auf dem Laufenden halten und fortbilden.

Sehr guter Beitrag 😊👍

Sehr gut erklärt !

Toller Beitrag, vielen lieben Dank dafür!

Ein ganz toller Beitrag! Leider sind Tierärzte wie Sie rar! Und ja, ich schätze gute Tierärzte und nehme dafür auch Geld in die Hand! Denn beim nicht kaninchenkundigen TA bin ich auch schnell einen Haufen Asche los. Nur hilfts dann halt nicht! Kaninchen muss man sich leisten können….

Tausend Dank für diese wertvollen Einblicke 😍🐇🥕

Danke für die Info.. das große Problem ìst nach wie vor, einen Tierarzt zu finden, der kundig ist… Man vertraut den Ärzten, aber meist haben sie leider keine Ahnung !! Zum Glück gibt es auf Kaninchenwiese.de eine Liste für entsprechende Ärzte 🙏 im Nachhinein hätte ich bei meinem Ninchen sicherlich den Arzt wechseln müssen….😪

sehr gerne geteilt! 1000-Dank für soviel Engagement!

Danke für dieses super zusammen gefasste Thema, es gehört einfach dazu um seine Kaninchen artgerecht zu halten und zu versorgen.

Mal eine Frage an die Runde. Muss man mit seinen Zwergkaninchen zu solche Art,, vorsorgeuntersuchungen,, wie beim Zahnarzt etc? Oder nur wenn man denkt sie haben was bzw zur Impfung? Wenn ja was sollte ind er Vorsorge mit gemacht werden. Lg

Maria Berentzen

Timo Schwuchow

Maximilian Pflitsch Bashar Sallowm Björn Becker

Dennis Wirth

Lonani Nchen

Jessica Willibald🤔

Susanne Bosich Schau mal. Zum Thema Zähne.

Carmen Schulze ließ dir das mal bitte durch… ist echt Interessant

View more comments

1 Monat her

Schöne Grüße aus Bochum! Für mich gibt’s 2 Tage Kaninchen- und Nagerzahnfortbildung in Theorie und Praxis bei einigen der besten Heimtier- und Zahnspezis Deutschlands 🥳 Man lernt schließlich nie aus! 🙂 mehr anzeigenweniger anzeigen

Schöne Grüße aus Bochum! Für mich gibts 2 Tage Kaninchen- und Nagerzahnfortbildung in Theorie und Praxis bei einigen der besten Heimtier- und Zahnspezis Deutschlands 🥳 Man lernt schließlich nie aus! :)
3 Monate her

Hallo liebe Kund:innen,

wir machen Urlaub!

Vom 25.09.21 bis 10.10.21 bleiben die Lichter und sämtliche Telefone inkl. Notfalltelefon aus und nur Marvin, unser treuer Staubsaugerroboter, hält die Stellung. Bitte denken Sie rechtzeitig an Ihre Dauermedikamente, die Lieferzeiten sind leider bei vielen Produkten immer noch verlängert.

An Wochenenden und Feiertagen bieten, wie immer, wechselnde Kolleg:innen die Notfallsprechstunde von 10-12 und von 18-19 Uhr an. Diensthabend sind:

25.09./26.09.: Praxen Heil und Bechstein-Walther

02.10./03.10.: Praxen Kilian und Loreth

09.10./10.10.: Praxen Schleicher und Gimkiewicz

Da einige Kolleg:innen auch in der Notfallsprechstunde eine Terminsprechstunde führen, bitten wir um vorherigen Anruf.

Unsere Vertretung unter der Woche übernimmt meine liebe Kollegin Dr. Regina Bechstein-Walther.

Wir wünschen Ihnen eine wundervolle Zeit und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Tierarztpraxis Linda Geske
mehr anzeigenweniger anzeigen

Hallo liebe Kund:innen,

wir machen Urlaub!

Vom 25.09.21 bis 10.10.21 bleiben die Lichter und sämtliche Telefone inkl. Notfalltelefon aus und nur Marvin, unser treuer Staubsaugerroboter, hält die Stellung. Bitte denken Sie rechtzeitig an Ihre Dauermedikamente, die Lieferzeiten sind leider bei vielen Produkten immer noch verlängert.

An Wochenenden und Feiertagen bieten, wie immer, wechselnde Kolleg:innen die Notfallsprechstunde von 10-12 und von 18-19 Uhr an. Diensthabend sind:

25.09./26.09.: Praxen Heil und Bechstein-Walther

02.10./03.10.: Praxen Kilian und Loreth

09.10./10.10.: Praxen Schleicher und Gimkiewicz

Da einige Kolleg:innen auch in der Notfallsprechstunde eine Terminsprechstunde führen, bitten wir um vorherigen Anruf.

Unsere Vertretung unter der Woche übernimmt meine liebe Kollegin Dr. Regina Bechstein-Walther.

Wir wünschen Ihnen eine wundervolle Zeit und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Tierarztpraxis Linda Geske

Comment on Facebook

unsere Roseli ist wieder topfit und Unserem Fiffi schmeckts wieder

Ich wünsch dem Team schon mal einen schönen Urlaub! 😊 Erholt euch gut!

Bei der Adresse der Praxis Gimkiewicz ist wohl ein Fehler unterlaufen…

Habt einen schönen Urlaub. 🙂

Schönen Urlaub 😅🥰

View more comments

mehr anzeigen

Terminvergabe

Telefon: 06008 - 251

Öffnungszeiten

ACHTUNG: Wir führen eine reine Terminsprechstunde, wir bitten daher vor jedem Besuch um eine Terminvereinbarung!

10:00 - 12:00

10:00 - 12:00 10:00 - 12:00 10:00 - 12:00
MO DI MI DO FR
15:00 - 19:00
15:00 - 19:00 15:00 - 19:00 15:00 - 18:00

Notfälle


Sonn- und Feiertage


Wir beteiligen uns an 2 Notdienstringen und bieten in deren Rahmen Notdienst in Form einer Sonntagssprechstunde an. Den aktuellen Dienstplan finden Sie HIER .

Montag bis Freitag außerhalb der Sprechzeiten


In dieser Zeit bieten wir für unsere Kunden einen freiwilligen Notdienst an. Sie erreichen uns über folgende kostenpflichtige Servicenummer:

09001 - 251 252*


*(2,99€/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend)

Bitte beachten Sie, dass eine 24h-Bereitschaft nicht garantiert werden kann. Wenn Sie uns nicht erreichen können (dann ist der Anruf selbstverständlich kostenlos!), wenden Sie sich bitte an folgende Kliniken:

Tierklinik Hofheim (Katharina-Kemmler-Straße 7, 65719 Hofheim am Taunus) Tel. 06192 290290

Tierklinik Kalbach (Max-Holder-Str. 37, 60437 Frankurt-Kalbach) Tel. 069 300 651 550

Klinik für Kleintiere der JLU (Frankfurter Str. 108, 35392 Gießen) Tel. Chirurgie 0175 2973717

Leistungen

Wir bieten alle Lesitungen einer haustierärztlichen Praxis - und einiges mehr.

Unsere Spezialisierungen liegen im Bereich Kardiologie (Herzerkrankungen), Zähne, Reptilien & Vögel, Narkosen, Physiotherapie

Sie wollen mehr wissen? Ein Klick zeigt Ihnen unser gesamtes Leistungsspektrum an.

Neuigkeiten

Ob Kaninchenimpftage, Urlaub

Infos und Tipps

Wann sollte ich Wildvögel im Garten füttern? Wie bastele ich einen Halskragen selbst?

Philosophie

Hauptstr. 37b 61209 Echzell

Parkplätze

Direkt an der Praxis sind 2 Parkplätze für Sie angelegt, ca. 10m weiter befinden sich noch einmal 6 Stellplätze für PKW.